Androgenetische Alopezie


Androgenetische Alopecie beim Mann bedeutet frei übersetzt “Haarausfall durch männliche Hormone. Jeder dritte Mann muss sich mit erblich bedingten Haarausfall auseinandersetzen. Da dieser Haarausfall schon sehr oft in Jungen Jahren beginnt wird der Haarverlust als sehr schmerzhaft erlebt. Die Hauptursache dieser Art von Haarerkrankung ist genetisch bedingt und mit einem erhöhten Ausstoß von Testosteron, dem so genannten Steroidhormon, verbunden.

Ein erheblicher beitragender Faktor ist das Alter und die Beisteuerung genetischer Erbanlagen. Stress und Anspannung sowie die Ernährung spielen bei Männern eine wichtige Rolle. Androgenetischer Haarausfall bei Männern endet gewöhnlich in einer Abnahme der Haare auf dem oberen Teil des Kopfes, während seitlich und am Hinterkopf die Haare stark und aktiv bleiben.

Die Heutige Gesellschaft verfolgt von schönheitsidealen und Geltungsdrang, akzeptiert das Männliche Erscheinungsbild nicht mehr so wie es geschaffen wurde. Auch der Mann wird und ist gezwungen, sein Erscheinungsbild zu verändern. Sei es der Körper der im Fitness studio in Form gehalten wird, das Färben, bzw. kaschieren der grauen Haare, oder mit Produkten aus der Kosmetik. Ein Mann ohne Haare am Oberkopf wirkt älter und weniger Vital.  Als Mann kann man sich mit einer Glatze am Oberkopf abfinden aber 100% glücklich ist  „Mann“ damit nicht.  

LÖsUNGEN


Aus meinem täglichen Geschäft weiß ich, dass Männer ohne Haare, Neid gegenüber einen Mann im Gleichen Alter und mit voller Haarpracht empfinden.

Haarteil von Cyperhair

Wir können Ihnen mit den derzeit modernsten Methoden helfen, die auch allerhöchste Ansprüche zufriedenstellen.